Clever daten: Warum ein Dinner Date beim ersten Treffen nicht die beste Idee ist!

Hey Single-Gang,

wer auf der Suche nach dem perfekten ersten Date ist, steht vor einer wichtigen Entscheidung: Dinner, Drinks, Spaziergang oder doch etwas völlig anderes? Nachdem wir bereits beleuchtet haben, warum Drinks oder ein Spaziergang oft die bessere Wahl sind, schauen wir uns nun eine weitere Dimension an, die oft übersehen wird.

1) Lockerheit ist Trumpf: Ein Abendessen kann oft zu förmlich und steif sein. Du möchtest eine entspannte Atmosphäre schaffen, in der beide Seiten sich wohlfühlen und authentisch sein können. Drinks oder ein Spaziergang bieten eine viel lockere Umgebung für einen ersten Eindruck.

2) Finanzielle Vernunft: Warum unnötig viel Geld ausgeben, wenn du die andere Person noch gar nicht kennst? Drinks oder ein Spaziergang sind kostengünstiger, und du kannst dein Budget für ein aufregenderes Date aufsparen, falls es zu weiteren Treffen kommt.

3) Zeit ist Geld: Ein Dinner Date kann sich ziehen, und wenn die Chemie nicht stimmt, fühlst du dich vielleicht gefangen. Ein Drink oder ein Spaziergang sind kurzweilig und bieten genug Zeit, um zu sehen, ob die Funken fliegen, ohne sich zu verpflichten.

4) Gemeinsame Erlebnisse: Teilt euch eine Flasche Wein beim Flanieren durch die Stadt oder beim Sitzen in einer gemütlichen Bar. Gemeinsame Erlebnisse schaffen Bindung und geben euch Gesprächsstoff für zukünftige Treffen.

5) Druck vermeiden: Ein Dinner Date kann oft mit Erwartungen und Druck verbunden sein. Drinks oder ein Spaziergang sind viel unverbindlicher und machen es leichter, die Magie des ersten Treffens zu erleben.

6) Die Berührungsbarriere überwinden: Ein weiterer Nachteil von Dinner Dates ist die oft bestehende Barriere, wenn man sich gegenüber sitzt. Es wird schwierig, diese räumliche Distanz zu überwinden und eine Verbindung aufzubauen. Die ideale Sitzanordnung? Auf 90 Grad übers Eck gegenüber! Das schafft Nähe und eröffnet Möglichkeiten für unaufdringliche Berührungen.

7) Miteinander statt Gegeneinander: Beim Essen sitzt man oft steif gegenüber, was eher ein gegeneinander als ein miteinander darstellt. Drinks oder ein Spaziergang ermöglichen eine entspannte Atmosphäre, in der ihr euch auf Augenhöhe begegnen könnt. Gemeinsamkeiten entdecken und eine echte Verbindung aufbauen wird so viel einfacher.

8) Die Tücken des Sättigungsgefühls: Nach einem üppigen Essen fühlt man sich oft träge und müde. Diese gemütliche, aber eher trägesetzende Stimmung ist nicht unbedingt förderlich für Action im Schlafzimmer. Drinks oder ein aktiver Spaziergang halten die Energie hoch und schaffen die perfekte Grundlage für ein lebhaftes und unterhaltsames erstes Date.

Fazit: Drinks oder ein Spaziergang sind nicht nur kostengünstiger, sondern auch viel besser geeignet, um sich näherzukommen. Überwindet die Berührungsbarriere, schafft eine entspannte Atmosphäre und haltet die Energie hoch für ein lebhaftes Date und vielleicht mehr!

Stay smart, stay charming! 💪🍸 #männlichkeit #männlich #single #männlichkeitleben #datingtipps #männercoach #beziehungsprobleme #dating #liebe #erstesdate #datenight #flirtenlernen #frauenverführen #selbstbewusstseinaufbauen #frauenverstehen #flirten #cleverdaten


Schreibe einen Kommentar

©2022-2024 Renaissance Man, Sebastian Schoppersberger